Schneeschuh-Tourenwoche im Bregenzerwald

TourenleiterIn
Christa Gilbert
Datum
25.2.2018-3.3.2018 [So-Sa]
Anmeldung ab
19.10.2017
Anmeldeschluss
10.12.2017
Tourencode
SS/B/WT3
Tourengruppe
Aktive, Senioren
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

Da es noch viele schöne Schneeschuhtouren rund um Hittisau zu erkunden gibt, werden wir nächstes Jahr nochmals eine Woche im Bregenzerwald durchführen.

Verschiedene Schneeschuh-Touren im Bregenzerwald.
Die Touren werden zusammen mit dem Führer Ludwig Ziegler aus Hittisau geleitet.

Anreise: individuell, nach Absprache

Auskunft
c.gilbert@bluewin.ch, Tel. 052 722 35 75
Ausrüstung

Für alpine Schneeschuhtouren mit LVS, Schaufel und Sonde

Verpflegung
Halbpension
Unterkunft
Landhotel Hirschen, Hittisau
Unterkunftskosten
ca. 450.-- Euro / Basis HP im Doppelzimmer
Sonstige Kosten
Führer ca. 220.-- Euro / Person, Tourenbeitrag SAC Fr. 25.--

Tourenbericht Schneeschuhwoche vom 25.2 - 3.3.2018 in Hittisau / Bregenzerwald

Eingefügt durch: Christa Gilbert am 31.3.2018 15:47:07, letzte Änderung 31.3.2018 15:52:48

Schneeschuhwoche vom 25.2 - 3.3.2018 in Hittisau / Bregenzerwald

Am Sonntag 25.2.2018 haben wir uns um 14.00 Uhr im Landgasthof Hirschen in Hittisau getroffen. Die Wettervorhersage für die nächste Woche war nicht allzu schlecht, die Temperaturen jedoch ziemlich im Minus-Bereich. Um uns etwas auf diese Temperaturen einzustimmen, haben wir uns nach dem Zimmerbezug zu einer kleinen LVS-Übungen aufgemacht. So konnten alle den Umgang mit ihrem LVS-Gerät wieder einmal etwas üben und sich betr. Lawinenrettung auf den neusten Stand bringen.
Am Abend kam dann noch Ludwig Ziegler, unser Führer vor Ort, vorbei, um sich vorzustellen und das Programm vom nächsten Tag bekannt zu geben. Beim Start am Montag war der Himmel etwas bedeckt. Wir fuhren mit dem Bus nach Balderschwang. Hier starteten wir unsere heutige Tour über Burstkopf (1566m) - Neuburg -Hochriesalpe auf das Renkknie (1411m), Abstieg nach Waldrast, Retourfahrt mit dem Bus nach Hittisau. Auf dem Renkknie war es so zugig und kalt, dass jeder froh war, dass wir bald wieder in den Windschatten kamen. Am Dienstag fuhren wir mit einem Mietbus in's Skigebiet Hochhäderich (1227m). Von hier ging's gemütlich über Hörmoos zur Falken Hütte. Nach einer kurze Einkehr stiegen wir auf zum Falken (1564m). Über Schwarzenberger Platte Alp und durchs Lecknertal führte uns Ludwig zurück nach Hittisau. Am Mittwoch stand die Tour auf den Gierenkopf auf dem Programm. Von Balderschwang aus führte uns der Weg zuerst dem Winterwanderweg entlang. Beim Aufstieg zum Gierenkopf (1683m) waren wir dann aber alleine unterwegs. Das Wetter war heute sonnig und warm, nur an exponierten Stellen blies ein etwas kühler Wind. Vom Gierenkopf über Stilleberg (1530m) und Samstenberg (1515m) machten wir eine tolle Grat-Tour. Abstieg zur Bushaltestelle Sippersegg. Mit je 800Hm Auf- und Abstieg und ca. 5.5 Std. Gehzeit die strengste Tour in dieser Woche. Am Donnerstag führte uns Ludwig von Grasgehren über's Riedbergerhorn (1787m) - Dreifahnenkopf - Blaicher Horn (1669m) nach Balderschwang. Auch heute wieder eine Grat-Tour mit einigen Auf- und Abstiegen (z.T. auch ziemlich unkonventionell auf dem Hosenboden). Nach leichtem Schneefall am Anfang, klarte das Wetter dann aber auf und wir hatten wieder etwas Sonnenschein. Am Freitag unserem letzten Tourentag, machten wir zwei Gruppen. Wir fuhren gemeinsam nach Balderschwang. Die einen führte dann Ludwig über Hochschelpen - Sättele zur Burgelhütte, mit den anderen stieg ich direkt zur Burgelhütte auf, Remy und Margrit entschieden sich für den Winterwanderweg (ohne Schneeschuhe). Bei schönstem Sonnenschein konnten wir draussen unser Mittagessen geniessen. Abstieg nach Balderschwang und Rückkehr mit dem Bus nach Hittisau. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstagmorgen haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht. Ich durfte mit Euch eine tolle Woche, mit schönen Touren, feinem Essen und einer super Gruppe verbringen. Besten Dank, die Tourenleiterin Christa Gilbert

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.