Brisi

TourenleiterIn
Franziska Krebs
Datum
25.2.2018 [So]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
22.2.2018
Tourencode
S/B/ZS-
Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

ein Klassiker unter den Churfirsten, der Brisi mit seinen 2279m.

Je nach Schneelage und Anmeldungen nehmen wir die Bequemvariante und fahren mit der Sesselbahn zur Sellamatt, von wo aus wir in 3h auf den Brisi steigen oder wir nehmen die 1380m von Horb aus in 4 1/2 h in Angriff

Alternativtour: Gulmen

Auskunft
fr.krebs@gmx.ch
Fahrplan
wird vor der Tour bekannt gegeben
Reisekosten
ca Fr. 25.-
Rückreise (geplant)
ca 16 Uhr ab Unterwasser oder Alt.St.Johann
Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Karten
1134 S 237
Zeitrahmen
ca 3-4 1/2 h Aufstieg
Höhendifferenz
900 -1400m
Verpflegung
aus dem Rucksack
Sonstige Kosten
Fr. 5.- SAC Beitrag

Tourenbericht Brisi, aber namens Chli Chärpf

Eingefügt durch: Franziska Krebs am 25.2.2018 21:36:53, letzte Änderung 25.2.2018 21:36:53

Brisi, aber namens Chli Chärpf

Schon zum wiederholten Mal machte Petrus am Sonntag wohl auch seinen freien Tag...
Die Nebelobergrenze lag um die 2200m, also nichts für den geplanten Brisi.
So zogen 5 Unerschütterliche los ins Glarnerland.
Durch wunderbare Winterlandschaften zogen wir los Richtung Obere Erbs. Die einsame Bushaltestelle lädt nicht gerade zum Warten ein. Also ziehen wir weiter, in der Hoffnung wir begegnen der langersehnten Sonne.
Lange mussten wir uns gedulden, bis wir auf 2200m wieder einmal so berührt von deren Schönheit, an die Sonne kamen.
Nach schon gut 1100Hm Aufstieg (Start bei 1145m)beflügelte uns der doch warme Sonnenschein für die letzten 500m Aufstieg auf den Chli Chärpf.
Den Gipfel und den Blick übers Nebelmeer konnten wir ganz alleine geniessen. Beim Skidepot begegneten wir einzig noch unseren J+ S Coach :-) mit 2 Freunden. Vollgetankt von der Sonne machten wir uns auf die anspruchsvolle Abfahrt, zuerst in hartem verspurtem Schnee, danach in dickstem Nebel mit kaum einer Orientierungshilfe. GPS sei Dank machten wir dann trotz Nebel eine Punktlandung im Gasthaus Erbs, wo wir uns noch für die letzten Meter im Pulverschnee stärkten.
Ein neues aktives Mitglied hatte seine Einstiegstour mit unserer Sektion mit Bravour gemeistert und wir hoffen natürlich, einen zukünftigen jungen Tourenleiter mit unserem Virus angesteckt zu haben :-)
Bilder sollten in Kürze auf unserer Homepage zu sehen sein.

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.