Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
24.7.2020 - 26.7.2020 [Fr.-So.]
Anmeldung ab
28.04.2020
Anmeldeschluss
05.07.2020
TourenleiterIn
Reinhard Ruchti
Tourencode
H/B/WS+, II
Beschreibung

Schöne Firntour mit Klettereinlage

Zusatztext

Zustieg über Britanniahütte. Am nächsten Tag über den Hohlaubgrat die Überschreitung Allalin, Feejoch und Feechopf mit Abstieg zur Täschhütte.

Auskunft
Reiner Ruchti 079/ 239 97 79
Treffpunkt
Bahnhofplatz Frauenfeld
Zeitpunkt
06:00
Verkehrsmittel
ÖV
Reisekosten
120.-
Rückreise (geplant)
So. auf den Abend
Ausrüstung
komplette Hochtourenausrüstung gemäss Liste
Zeitrahmen
8 - 10Std.
Höhendifferenz
1050m
Verpflegung
Hütte, Rucksack
Unterkunft
Britanniahütte, Täschhütte
Unterk.Kosten
140.-
Sonstige Kosten
SAC Tourenbeitrag 15.-

Hohlaubgrat Allalinhorn 24. - 26.7.2020

Autor
Reinhard Ruchti
Erstellt am
30.07.2020 13:25
Letzte Änderung
30.07.2020 14:36
Tourenbericht
Am Freitag der Treffpunkt Bahnhof Frauenfeld zu moderater Zeit. Das Wetter lässt noch Spekulationen zu. Mal sehen was das verlängerte Wochenende bringt. Immernin im Wallis sollte es besser sein. Und ja es wurde dann genau zur richtigen Zeit richtig Gut. Am Freitag die Fahrt mit SBB nach Sass Fee und bei doch eher kühlen Wetter mit den Bahnen bis Felskinn. Von hier bei zuerst sehr schlechter Sicht / etwas Graupelschauer in Richtung Britanniahütte 3030m. Kurze Besichtigung für den Start morgen früh und dann in die gemütliche Hütte mit lecker Essen. Start 04.00 Uhr bei jetzt sehr guten Verhältnissen, klare Nacht, damit auch recht gut Abgestrahlt, dh. in gutem Tempo den Gletscher rauf. Weiter oben beim Grat mit Neuschnee weiter bis an die Felspassage. Die war dann gut eingeschneit! Nach dem letzten Hindernis in kurzer Zeit auf dem Gipfel 4027m. Hier ist schon einiges los, viele Seilschaften sind noch im Aufstieg und das den ganzen Tag. Schön lange Pause bei besten Verhältnissen, Abstieg dann bis Allalinsattel und weiter über den Feekopf 3887m Richtung Alphubeljoch. Der weitere Abstieg führt über den Alphubelgletscher bis zu dessen Ende, hier startet ein gutes Weglein und führt direkt zur Täschhütte 2701m. Aufgrund der eher schlechten Anbindung OeV der Täschalp direkt So. morgen auf dem Hüttenweg abgestiegen und mit Alpentaxi nach Täsch runter. Eine wirklich sehr abwechslungsreiche Hochtour mit ein paar spannenden Kletter - Einlagen, die bei diesen Verhältnissen ein Genuss waren. Vielen Dank an meine Gruppe.

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.