Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
27.6.2020 - 28.6.2020 [Sa.-So.]
Anmeldung ab
09.02.2020
Anmeldeschluss
26.06.2020
TourenleiterIn
Franziska Krebs
Tourencode
H, Kurs/C/WS - WS+
Beschreibung

Ein Einsteigerkurs für Neulinge oder als Auffrischungskurs für die kommende Saison

den Felsteil werden wir am Urnersee absolvieren und werden abends auf den Furkapass hochfahren, wo wir noch zur Sidelenhütte hochsteigen.

Sonntags: Firnausbildung rund um die Sidelenütte

Zusatztext

Themen: richtig anseilen und abseilen
wie sichere ich meinen Partner im alpinen Gelände?
gehen am langen und kurzen Seil
Steigeisengehen im Firn und Eis
Pickelbremse
... und andere Wünsche (bitte bei der Anmeldung vermerken)

Auskunft
fr.krebs@gmx.ch
Treffpunkt
8.50 Uhr Bahnhof Flüelen oder 9.10 Parkplatz Isleten beim Steinbruch Nähe Hotel Seegarten
Verkehrsmittel
PW
Reisekosten
ca Fr. 80.-
Rückreise (geplant)
Kursende 15 Uhr auf dem Furkapass
Ausrüstung
Materialliste wird nach der Anmeldung bekannt gegeben
Karten
1:25000 1231
Verpflegung
HP in der Hütte und Rest aus Rucksack
Unterkunft
Sidelenhütte
Unterk.Kosten
ca Fr. 80.-
Sonstige Kosten
Kurskosten Fr. 100.

Fels und Firnkurs 2020

Autor
Franziska Krebs
Erstellt am
03.08.2020 17:39
Letzte Änderung
03.08.2020 17:39
Tourenbericht
Lange war es ungewiss, ob wir den diesjährigen Einsteiger- /Auffrischungskurs wegen dem Coronavirus überhaupt durchführen können. Als dann das OK vom BAG kam, herrschte ein richtiger Run auf die Hütten. Innert kürzerster Zeit waren die reduzierten Plätze ausgebucht und uns blieb noch das Hotel im Steingletscher. Die Unterkunft war super, nur der Gletscher hat schon länger als wir, unter dem Virus gelitten... Am Kurs nahmen sowohl Mitglieder vom SAC St.Gallen, jemand vom SAC Pilatus und 6 Mitglieder vom SAC Thurgau teil. So machten sich eine sehr motivierte Gruppe am Samstag 27.6. auf den Weg Richtung Umpol (Tierberglihütte),um noch etwas Firn zu finden. Der Felsabbruch von diesem Winter/Frühjahr am Steingletscher verunmöglichte eine Ausbildung im dortigen Eis. Zuerst brauchten wir sowieso einige Zeit mit den grundlegenden Knotenkunde und Anseiltechniken. Bis dann alles sass und wir soweit waren, um mit den Steigeisen die ersten Erfahrungen zu machen, war es auch bereits Nachmitttag... Die Teilnehmenden hatten sichtlich Spass und vor allem an den Bremsübungen im steilen Gelände. (s. Fotos) Ein feiner Znacht und einen gemütlichen, stimmungsvollen Abend rundeten einen gelungenen Tag ab. Am Sonntag war dann der Felsteil auf dem Programm. Nach erneutem Üben, Üben und nochmals Üben sassen dann die vortags gelernten Knöpfe wieder und es ging ans Klettern beim Parkplatz Umpol. Auch da machten alle, auch trotz einigen sorgenvollen Gedanken, alle top motiviert mit und konnten kaum aufhören. Bevor dann der angekündigte Niederschlag eintreten sollte, wollte aber noch das Abseilen geübt sein.... Auch hier zeigten sich alle sehr mutig und vertrauten letztendlich dem Material und den Zusprüchen der beiden Bergführern. Es reichte dann sogar noch im Freien für einen feinen Abschlussdrink und ein Versprechen, dass wir nächstes Jahr einen Auffrischungskurs mit Anwendungstour machen wollen. Selbstverständlich mit den bewährten und top Bergführern Mathias Hediger und Walter Fetscher.

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.