Tourengruppe
Aktive
JO
Senioren
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
16.1.2021 - 17.1.2021 [Sa.-So.]
Anmeldung ab
15.08.2020
Anmeldeschluss
30.11.2020
TourenleiterIn
Franziska Krebs
Tourencode
Kurs/A-B-C
Beschreibung

es gibt immer einen Grund für die Teilnahme am Lawinenkurs. Sei es zum Auffrischen oder Vertiefen des eigenen Wissens und der Erfahrungen oder zum Kennenlernen der Lawinenprävention.
Wir werden mit Walter Fetscher und bei einer 2.Gruppe einem weiteren Aspirant oder Bergführer ausgebildet.

Zusatztext

Wir verbringen 2 lehrreiche Tage in Partnun und werden tagsüber auf Tour zu Beobachtungen im Gelände "trainiert" und verfestigen es abends mit der dazugehörigen Theorie.

Der Kurs ist bei genügend Anmeldungen (mind.5) auch für Schneeschuhläufer geeignet.
Wir übernachten im Gasthaus Alpenrösli in Partnun (zuhinderst bei St.Antönien)

Auskunft
fr.krebs@gmx.ch
Fahrplan
wird noch bekannt gegeben
Treffpunkt
St. Antönien
Zeitpunkt
09:00
Verkehrsmittel
PW
Reisekosten
ca Fr. 40.-
Rückreise (geplant)
15.30 Uhr
Ausrüstung
Skitourenski, Felle, Harscheisen, LVS, Liste wird noch abgegeben
Karten
238S und evt.248S
Höhendifferenz
ca 1000m
Verpflegung
HP und Rest aus Rucksack
Unterkunft
Berghaus Alpenrösli in max 4er Zimmer
Unterk.Kosten
Fr. 95-100.- inkl HP
Sonstige Kosten
Kurskosten Fr. 50.-

Lawinenkurs bei Lawinenstufe 4

Autor
Franziska Krebs
Erstellt am
29.01.2021 9:30
Letzte Änderung
01.02.2021 7:12
Tourenbericht
Einmal mehr zeigte unser SAC grosse Flexibilität! Sei dies in unbürokratischer Bewilligung von 3 Bergführern und coronabedingten max Gruppengrössen von 5 Leuten oder im kurzfristigen Umorganisieren des Austragungsortes. Statt nach Partnun, das mit 1,60m Neuschnee und grosser Lawinengefahr abgeschnitten war, verbrachten wir 2 sehr eindrückliche Tage in Unterschächen. Das Hotel Alpina nahm uns 15 Nasen ganz spontan uns sehr gastfreundlich auf. Auch ermöglichte uns der Austragungsort das strikte Trennen der 3 Gruppen. Angefangen von der Hinfahrt, über die getrennten Tische, bis hin zu den Theoriemöglichkeiten. Schade war einzig, dass kaum ein Austausch unter den Gruppen möglich war. Für mich als Organisatorin ist es immer wieder schön, neue Mitglieder und Neueinsteiger kennen zu lernen, auch wenn das diesmal mit dem Austausch sehr eingeschränkt war. Die verschiedenen Gruppenzusammensetzungen macht unseren SAC so lebendig, nicht nur die Lawinenprävention ;-). Mit dem Wissen der versierten Bergführer Walter Fetscher, Patrick Hediger und dem super ausgebildeten Aspirant Martin Echsner, bekamen alle Teilnehmende viel Rüstzeug, um sicher unterwegs zu sein oder eben zu wissen, wann es besser ist, zu Hause zu bleiben. In dem Sinne wünsche ich Euch allen einen sicheren Winter mit viel Freude und traumhaften Touren. Franziska man beachte bei einem der Fotos den Lawinenniedergang!

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.